FOTOSHOPPER: Gelukt!

Door:
“Jan”
(voor www.ejbron.wordpress.com)

Over E.J. Bron

www.ejbron.wordpress.com
Dit bericht werd geplaatst in Duitsland, landverraad, Merkel, Volksvijandigheid. Bookmark de permalink .

5 reacties op FOTOSHOPPER: Gelukt!

  1. tjonge zegt:

    ik mis eigenlijk nog een paar naffers boven op die berg met die duitse vlag, zeg maar, een soort van hamburgerhill in vietnam….

    Liked by 1 persoon

  2. Drs.P. zegt:

    Zeker gelukt, het blijft maar doorgaan, niet te stoppen die asielratten:
    http://www.telegraaf.nl/nieuws/1071566/verbijstering-en-verwarring-na-ontucht-bij-voetbalclub

    Liked by 1 persoon

  3. Tistochwat zegt:

    Gefeliciteerd, ouwe geit!

    Liked by 1 persoon

  4. Jan zegt:

    Merkel’s vakkrachten doen het prima. Afrikaanse chauffeur, te veel eer, zit de gehele tijd op handy te klooien, Duitser levert kritiek op gedrag van deze illegale binnendringer, wordt uit bus gegooid en wordt strafrechtelijk vervolgd wegens belediging van Merkel’s imbeciel.


    Neben dem Fahrer sitzt ein Mitarbeiter von Flixbus, der den Passagieren vor der Fahrt erklärte, dass der Fahrer ein Azubi sei. Der Beifahrer sollte den Firmen-Neuling einarbeiten.

    Als Giesler ihn auf die Rotfahrten seines Kollegen anspricht, reagiert er sauer: „Es ist doch sein Problem, ob er über rot fährt oder nicht”, entgegnet er.

    Das Gespräch entwickelt sich zu einem Streit. „Er erklärte, ich solle endlich ruhig sein und mein Handy wegpacken. Der Mann war wirklich auf 500.”
    Anzeige wegen Ausländerbeleidigung – Fahrgast aus dem Bus geworfen

    Höhepunkt des Streits: Auf dem Rastplatz Drögenpütt bei Meinerzhagen wurde Giesler aus dem Bus geworfen. Und bekam später noch eine Strafanzeige des Mitarbeiters. Grund: Beleidigung.

    https://schluesselkindblog.com/2017/11/06/merkels-fachkraefte-flixbus-fahrer-tippt-bei-voller-fahrt-auf-handy-anzeige-fuer-mahnenden-fahrgast-wegen-auslaenderbeleidigung/

    Like

  5. Jan zegt:

    Ook dankzij Merkel-Ferkel:
    Bereits das 14. obdachlose Todesopfer dieses JahrObdachlose Frau in Delmenhorst zu Tode misshandelt
    http://www.focus.de/panorama/welt/delmenhorst-obdachlose-frau-an-einem-rangierbahnhof-umgebracht_id_7810576.html

    En feesten in kleinere steden worden bundesweit afgelast, te gevaarlijk


    das Misburger Schützenfest bei Hannover musste wegen zu hoher Sicherheitsauflagen abgesagt werden….Selbst Karnevalsumzüge wurden bereits abgesagt, wie in Erkelenz.

    Im nordrhein-westfälischen Langenberg die nächste Absage – wegen der Terrorgefahr.

    In der Aufzählung darf auch der Braunschweiger Karnevalsumzug nicht fehlen: »Aus Angst vor einem Anschlag mit islamistischem Hintergrund hat die Stadt Braunschweig kurzfristig einen Karnevalsumzug gestrichen. Es gebe eine „konkrete Gefährdung“.«

    Der Staat ist nicht mehr in der Lage, für Sicherheit zu sorgen

    Die Aufzählungen sind bei weitem nicht komplett, aber der Verlust der Sicherheit durch die unkontrollierte Masseneinwanderung aus vorwiegend muslimischen Ländern, dürfte deutlich geworden sein.

    http://www.journalistenwatch.com/2017/11/06/terrorgefahr-und-fluechtlingsgewalt-das-ende-deutscher-volksfeste/

    Like

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit /  Bijwerken )

Google photo

Je reageert onder je Google account. Log uit /  Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit /  Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit /  Bijwerken )

Verbinden met %s